mak kar

Mit mehr als 130 Teilnehmern aus dem ganzen Landkreis Main-Spessart beim diesjährigen Dekanatsministrantentag zeigte sich Uwe Breitenbach, der Leiter des Ministrantenarbeitskreises im Dekanat Karlstadt, mehr als zufrieden.

Voll ausgebucht war auch die diesjährige nun schon zum zwölften Mal stattfindende Bergfreizeit des Ministrantenarbeitskreises des Dekanates Karlstadt.

Einen simulierten Flugzeugabsturz erlebten die Teilnehmer beim Special Weekend des Ministrantenarbeitskreis des Dekanates Karlstadt im Gruppenhaus in Oberwaldbehrungen.

Rund 180 Ministrantinnen und Ministranten trafen sich am 16.02. zum Ministrantenfußballturnier 2019 um in einem fairen Wettstreit die Dekanatssieger zu ermitteln, die am 23. März das Dekanat beim Dekanatsturnier vertreten dürfen. Die 23 angetretenen Mannschaften schossen 122 Tore in 51 Spielen.

Für das Fußballturnier am 16.02. haben sich 22 Mannschaften angemeldet. Zudem tritt wieder eine Mannschaft der minderjährigen Flüchtlinge aus Arnstein außer der Reihe an.

Liebe Minis und Verantwortliche,wir hatten vor wenigen Tagen Anmeldeschluss für unser Fußballturnier.

Dorfrallye und Spiele zum Teambuilding – Am 15. September fand die erste gemeinsame Aktion der Ministranten der Pfarreiengemeinschaften Frankenapostel und Retztal statt.

Die Ministrantenarbeit in Schwung halten, das will das Leitungsteam des Ministrantenarbeitskreises im Dekanat Karlstadt

Sechs Busse aus den Dekanaten Karlstadt und Lohr beim Dekanatsministrantentag – Aus 36 Pfarreien aus dem ganzen Landkreis Main-Spessart kamen die 320 Ministranten mit ihren Erwachsenen Begleitpersonen zum diesjährigen Dekanatsminstrantentag des Ministrantenarbeitskreises des Dekanates Karlstadt (MAK KAR). In den insgesamt sechs Bussen, die alle Teilnehmer einsammelten, waren auch die Messdiener aus dem Lohrer Dekanat dabei. Alle Zwei Jahre findet die Verantstaltung als Ausflug in einen Freizeitpark statt. Diesmal war Geiselwind ein attraktives Ziel.

Was es bedeutet, gemeinsam in einem Boot zu sitzen, probierten Ministranten und Verantwortliche aus den Dekanaten Karlstadt und Lohr aus. Auf Einladung des Ministrantenarbeitskreises im Dekanat Karlstadt kamen sie zusammen, um miteinander in einem Kanu auf der fränkischen Saale von Gräfendorf nach Wolfsmünster zu fahren.

Am vergangenen Sonntag ging es in die dritte Runde der Aktionen im pastoralen Raum Gemünden. Uwe Breitenbach (Ministrantenarbeitskreis Karlstadt), Eva Hartmann (Jugendbildungsreferentin für Main-Spessart der kirchlichen Jugendarbeit) und Thorsten Kapperer (Moderator im pastoralen Raum Gemünden) waren in der Pfarreiengemeinschaft „Unter der Homburg" unter dem Motto „Spionage im Bachgrund – Geheimnissen auf der Spur".

Abseilen über einer Schlucht beschleunigte den Puls: Ministranten des Dekanats Karlstadt bei der Bergfreizeit im Kaunertal...

­